Pauline Höfer heißt Sie Willkommen!

Unser Bauernhaus im Herzen von Nebel

Das Buurenhus liegt im Herzen von Nebel auf Amrum, ein beschauliches Inseldorf mit sehr vielen Reetdachhäusern. Im Buurenhus gibt es 5 gemütliche Ferienwohnungen, 3 Wohnungen für 2 bis maximal 3 Personen und 2 Wohnungen für 2 bis 5 Personen.

 

Amrum liegt direkt im nordfriesischen Wattenmeer und besticht durch seine Natürlichkeit. Erleben Sie die Ruhe bei Spaziergängen an der Wattenseite der Insel oder die endlose Weite am weißen Kniepsand. Zu jeder Jahreszeit können Sie hier bei uns Natur und regionale Kultur pur erleben.  Im Nu haben Sie Ihre Alltagssorgen vergessen und schalten um auf Erholung.

 

Singles, Paare, Familien heiße ich bei uns allzeit willkommen. Die entspannte Atmosphäre des Hauses wissen unsere Besucher zu schätzen. So befinden sich nicht wenige darunter, die mit den Jahren zu treuen Stammgästen geworden sind.

Der Garten mit Blick auf das Wattenmeer

Das Haus und seine Geschichte

 

Unser friesisches Bauernhaus wurde 1826 erbaut und von 1867 bis 1872 von dem Seemann Heine Bohne erweitert.
Heine wollte seinen Lebensabend in dem Haus verbringen, aber seine letzte Fahrt brachte ihn nicht auf die Insel zurück.Bohne fiel vom Schiffsmast und starb.

1890 kam Friedrich von Bodelschwing mit seinem Sohn auf die Insel und waren somit die ersten Gäste in diesem Haus. Von 1892 bis 1904 war das Haus im Besitz der Korsemann Familie, ebenfalls Amrumer.

1904 hat unser Großonkel Johannes Jannen, ein zurückgekehrter Amrumer Auswanderer aus New York, das Kapitänshaus gekauft.

Weiterhin wurde ab und zu ein Zimmer an Gäste vermietet. In diesem Haus war dann eine Bank-Kassen-Stelle und das Kirchenamt Amrum. Das Haus hatte einen kleinen Stall, in dem dann 3 Kühe waren.

Am 30.Mai 1952 kauften die Nichte Mathilde und ihr Ehemann Jonny Lorenzen, ebenfalls zurückgekehrte Auswanderer aus New York, von den Erben das Haus.

1955 wurde der kleine Stall erweitert und das Haus bekam einen Scheunenanbau. Nun hatte sich das kleine Kapitänshaus in einen Amrumer Erbhof verwandelt, ganz im Friesenstil und mit Reet gedeckt.

Danach vermietete man 3 Zimmer mit Küchenbenutzung. Gäste aus Deutschland und fremden Ländern fühlten sich dort wohl, weil eben die Vermieter auch nach der schweren Tagesarbeit Zeit für ihre Gäste und für ein Gespräch hatten.

Die Gastfreundschaft ist bis heute geblieben. 1973 wurde die Landwirtschaft abgeschafft. Nach dem Tode ihres Mannes ging Mathilde Lorenzen während der Wintermonate zu ihrer Tochter Pauline Höfer in die Staaten. Familie Höfer hat inzwischen die Räumlichkeiten in den Wohnungen umgebaut.

Im Mai 2008 zog Pauline in die Heimat zurück. Back to the roots: Das Buurenhus ist nun schon über 100 Jahre in der Familie.

Drei Generationen liebten das Haus und die Kurgäste.

                   Yared Dibaba vom NDR im Interview                      mit Pauline Höfer in New York

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Pauline Höfer